Der integrative Landschaftsplan Fritschental

Spezialseminar Umwelt- und Raumplanung im Sommersemester 2003

Aufgabenstellung

Für das Wasser-Einzugsgebiet "Fritschental" soll ein integrativer Landschaftsplan erstellt werden. Darin sollen die verschiedenen, die Landschaft betreffenden Planungen und Überlegungen zusammenhänglich dargestellt werden. Folgende Aspekte sind dabei zu berücksichtigen:

Im Rahmen dieses Seminars soll versucht werden, einen Entwurf für einen derartigen Plan zu erstellen. Dazu sind folgende Arbeitsschritte vorgesehen:

Einschreibung und Vorbesprechung

Ort und Zeitraum der Einschreibung: 27. – 31.01.03, Sekretariat Heinrich-und-Thomas-Mann-Str., Frau Kuring

Verbindliche Vorbesprechung: Do 06.02.03, 15.00 Uhr, SRB

Anzahl der Studierenden: 16

Insgesamt können an dem Seminar 16 Studierende (entsprechend vier Kleingruppen) teilnehmen. Schreiben sich mehr Studierende für das Seminar ein, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der Vorbesprechung anhand eines kurzen Testates ausgewählt.

Dieses Oberseminar wird für Studierende ab dem 6. Studiensemester angeboten.

Wie durch Aushang bereits bekannt gegeben, bilden die für das 5. Studiensemester angebotenen Inhalte der Pflichtvorlesung "nachhaltige Raumentwicklung" die Voraussetzungen für den erfolgreichen Besuch des Spezialseminars. Darüber hinaus ist der Besuch der Vorlesung "Grundlagen der Landschaftsplanung" sinnvoll. Die Seminarplätze werden daher nach einem Eingangstestat vergeben, mit dem die ausreichenden Kenntnisse (entsprechend etwa der Inhalte dieser Lehrveranstaltung) bestätigt werden. Die Anzahl der Semester wird zusätzlich berücksichtigt, so dass höhere Semester eher einen Seminarplatz erhalten.

Anmeldungen zum Seminar sind verbindlich. Werden bereits vergebene Plätze später nicht genutzt, können bei einer späteren Vergabe Wartezeiten (Anzahl der Semester) nicht angerechnet werden.

Seminartermin: Do, 10.00-12.00 Uhr im SRB

Seminarleitung: Dr. Chr. Hildmann, Prof. Dr. W. Kühling

Arbeitsorganisation

Die anfängliche Bearbeitung erfolgt in der Gesamtgruppe bzw. in Form von Einzelaufträgen. Die Bearbeitung der Entwürfe soll dann in mehreren Kleingruppen parallel erfolgen. Für dieses Spezialseminar werden also teamfähige, besonders engagierte Studierende gesucht. Neben der Arbeit in den Seminarsitzungen sind entsprechende Vorbereitungen zu leisten.

Das Fritschental

Das Fritschental ist ein kleines Einzugsgebiet innerhalb des thüringischen Teils des Wethau-Einzugsgebietes. In ihm liegt die kleine, aber sehr alte Stadt Schkölen.

Zeitübersicht

DatumThemaBemerkung
10.04. Einführung in das Planungsgebiet. Kurze Statements zu Geschichte, Morphologie, Geologie etc. durch die Teilnehmer. Aufgabenverteilung bei Vorbesprechung.
17.04. Auswertung vorliegender Pläne Alle
24.04. Fahrrad-Exkursion in das Planungsgebiet. Achtung: Ggfs. Fr. 25.04. ganztägig dafür freihalten! Alle
08.05. Ableiten von Kriterien für eine nachhaltige Landschaftsnutzung (Integrität des Einzugsgebietes). Alle
15.05. Bewertung der Funktionalität des Gebietes Kleingruppen, Plenum
05.06. Einschätzung der vorhandenen Planungen hinsichtlich der Bewertungskriterien Alle
12.06. Arbeit am Planentwurf Kleingruppen
19.06. Darstellung Zwischenergebnisse, Nachfragen Kleingruppen
20.06. Fortsetzung Planentwurf Kleingruppen
03.07. Fortsetzung Planentwurf Kleingruppen
10.07. Vorstellung der Ergebnisse im Plenum Kleingruppen


Stand: 22.01.2003 Christian Hildmann